· 

Wasser - DAS Elixier für die neue Zeit

Diesem Thema Wasser, ist jede Menge hinzuzufügen, drum möchte ich an den letzten Blog-Beitrag über Wasser anknüpfen, damit auch jeder einzelne dort weiter anknüpfen kann, bei diesem äußerst elementaren Thema.

 

Wasser soll also DAS Elixier für die gerade beginnende goldene Zeit sein? Warum?

Weil es das feinstofflichste Lebensmittel von allen ist. Es ist durch seine Beschaffenheit der beste Informationsträger auf Mutter Erde, und wir können mit ihm am leichtesten und schnellsten Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen.

 

Das ist global gesehen, genau so. Wenn wir anfangen, unsere Meere nicht mehr zu verschmutzen, dann profitiert der ganze blaue Planet, der schließlich aus 70% Wasser an der Erdoberfläche besteht, davon. WIE INNEN SO AUSSEN - WIE AUSSEN SO INNEN.

Auch wir dürfen wieder anfangen noch stärker unser Wasser im Körper reinzuhalten, unser Blut, unsere Lymphe, unsere Meridiane und alles was in uns fließen möchte. Deswegen ist es am elementarsten sich zu Beginn mit Wasser zu beschäftigen.

 

Was sind die wichtigsten Kriterien für gutes Wasser?

Ein gutes Wasser muß eine kristalline Form im gefrorenen Zustand aufweisen können. Denn diese Kristalline sind Andock-Elemente für unseren feinstofflichen Körper. Umso lichtvoller diese Kristalline sind desto leichter docken sie an und können die Dinge in den Fluss bringen. Umso kristalliner ein Wasser ist, desto mehr Energie hat es und desto mehr Energie und Vitalität können wir aus ihm ziehen.

 

Eine Quelle, so wie es Lourdes z.B. ist, hat sehr lichtvolle Kristalline, die in der heiligen Geometrie verwurzelt sind und großen Einfluss somit auf unsere Heilungskräfte nehmen können. Mineralsalze sind ebenfalls vorhanden, weil sie es den Kristallinen erst ermöglichen, in ihre individuelle Form zu gehen. D.h. je mehr Mineralien vorhanden sind, desto ausgeprägter ist die Form des Kristalls. Diese Mineralsalze bestehen widerum aus vielen kleinen Atomen, die in ihrem Kern Licht/Energie enthalten. Somit entscheidet die Art der Mineralien, die somit mehr oder mal weniger Lichtatome enthalten, über den Energiegehalt des Wassers.

 

Woher weißt du, dass du genügend getrunken hast?

Du weißt es dann, wenn du die Augen schließt, und vor deinen Augen kein spürbarer Druck wahrzunehmen ist. Die Trinkmenge ist bei jedem Menschen verschieden. Diese hängt mir der Ernährung, der Bewegung, dem Stresslevel und nicht zuletzt mit dem Raumklima zusammen.

 

Atem + Wasser = Leben