Entsäuern und Entschlacken mit Basenfasten!

 

Basenfasten - Warum sich basisch ernähren? 

Wenn wir dauerhaft zu viel säurebildende Nahrungsmittel, wie tierisches Eiweiß, Fleisch, Wurst, Käse, Zucker, Weißmehl, Kaffee und Alkohol und zu wenig basenbildende Nahrungsmittel wie reifes Obst, Gemüse, Kräuter zu uns nehmen, entsteht eine Übersäuerung im Körper. Doch nicht nur die falsche Ernährung führt zu Säuren im Körper, auch bei Streß produzieren wir Säure!

 

Was sind die Folgen einer Übersäuerung?   Beispiele:

- Übersäuerung führt zu Mineralstoffmangel

- Übersäuerung führt zur Überlastung der Organe

- Übersäuerung macht dick

- Übersäuerung lockt Pilze und Bakterian an

 

Bei dem von mir geleiteten Basenfasten wird eine bestimmte Zeit auf sämtliche Lebensmittel, die im Körper Säuren bilden, konsequent verzichtet. Die zugeführten Lebensmittel sind durchweg Basen bildend oder zumindest sollten sie neutral reagieren. Durch den völligen Verzicht auf Säure bildende Lebensmittel können die eingelagerten sauren Stoffwechsel-schlacken gelöst und ausgeschieden werden.

 

Durch diese Kur, können Sie Ihren Körper wieder zu mehr Vitalität, Wohlbefinden und Gesundheit führen.

Das Basenfasten ist für jedermann geeignet, Ausnahmen sind Schwangerschaft und Stillzeit, sowie stark untergewichtige Menschen.

 

Das 11-tägige Basenfasten beinhaltet

- eine persönliche Beratung im Vorfeld

- 4 Treffen in der Gruppe, bei denen Sie lernen sich basisch zu ernähren, uvm.

- telefonische Betreuung während der Kur

- ausführliche Unterlagen

 

Entnehmen Sie hier die Termine  für die Gruppenkurse Basenfasten.