Radio-Interview mit Radio Allgäu-Hit

Interview Hanf

 

Hanfprodukte: Fluch oder Segen?


Hanfprodukte sind gerade richtig im Trend, die Rede ist jetzt von nichts illegalem sondern von Ölen, Nahrungsergänzungsmittel, etc. Häufig sind diese Produkte ziemlich kostspielig und über die Wirkung streiten sich die Forscher immer wieder. Wir sprechen mit der Dietmannsrieder Ernährungsberaterin Claudia Homanner.

 

Allgäu Hit:Frau Homanner, sind denn die Produkte wirklich so gesund wie es heißt?
Frau Homanner:
 Ja also wenn wir uns das Hanfprotein oder auch das Hanfspeiseöl anschauen, das ist etwas was bei mir in der Praxis in der ganzheitlichen Ernährungsberatung zum Einsatz kommt, da können wir feststellen, dass Hanf ein ganz hochwertiges pflanzliches Protein ist. Wir haben ja in unserem Körper  15-20% Eiweiße also Proteine und die brauchen wir ja auch für verschiedene Funktionen im Körper wie gerade Muskelafufbau, Muskelregeneration, für die Enzyme oder auch Hormone. Da können wir beim Hanf feststellen, dass Hanf alle essentiellen Aminosäuren mitbringt und zwar in ausreichender Menge.

Allgäu Hit: Wo ist denn der Unterschied zu anderen Ergänzungsmitteln?
Frau Homanner: 
Im Vergleich zu anderen Eiweißquellen hat Hanf ein optimales Fettsäuremuster, das heißt das Verhältnis Omega-3 zu Omega-6 ist wunderbar beim Hanf und es hat sehr viele Mineralstoffe und Vitamine was zum Beispiel bei einem Eiweißshake oder bei tierischem Eiweiß, welches oft sehr fettreich und Leberbelastend ist, nicht immer gewährleistet ist.

Allgäu Hit: Für was kann Hanf denn überhaupt alles eingesetzt werden?
Frau Homanner: 
Ja also in diesem Bereich kann man es zur Nahrungsergänzung nehmen, wenn man sportlich tätig sein möchte, Muskelaufbau und Muskelregeneration, eignet sich das Hanfprotein wunderbar. Man kann es auch ergänzend einnehmen wenn man Entzündungswerte hat welche man runterbringen möchte dann ist es eine tolle Ergänzung. Dann gibt es noch andere Produkte die eben nicht aus dem Hanfsamen, wie das Hanfprotein eben gewonnen wird, sondern aus der Hanfblüte oder Hanfblättern, da sind wir dann in einem teilweise illegalem Bereich, je nachdem welches Extrakt oder welcher Wirkstoff das Hanf mitbringt.

Allgäu Hit: Hanf wird prinzipiell mit etwas illegalem Verbunden, wo besteht denn hier der Unterschied?
Frau Homanner:
Also wie erwähnt, Hanfprotein wird aus den Hanfsamen hergestellt wie auch das Speiseöl. Die illegalen Produkte werden aus der Hanfblüte oder dem Hanfblatt hergestellt. Dann gibt es eben die CBD Produkte wo der berauschende Effekt und auch der Wirkstoff nicht enthalten ist. Sobald THC enthalten ist hat es dann berauschende Effekte und befindet sich im illegalen Bereich.

Allgäu Hit: Können CBD Produkte abhängig machen?
Frau Homanner: 
Normalerweise nicht weil sie wenn überhaupt einen Anteil von 0,2% an THC haben, jedoch sind sie teilweise etwas in Kritik geraten.


Claudia Homanner im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk: "Natürlich schön - die Ernährung"

 

Am 04.04.2018 wurde im Bayerischen Rundfunk BR2 ein Beitrag von Christoph Scheule zum Thema: Schön durch Essen: "Natürlich schön - die Ernährung" veröffentlicht. Hören Sie dazu

das Interview mit mir bzw. lesen Sie den dazugehörigen Artikel.

 

Link Artikel und Radiobeitrag:

https://www.br.de/nachrichten/natuerlich-schoen-die-ernaehrung-100.html

 

 

Wenn Sie den Link anklicken und im Artikel auf das erste Bild klicken, hören Sie den dazugehörigen Radiobeitrag...

 

 


Kunden-Feedback

 

Steuerberatung birkenmaier und  kusel, Lauben:

 

Lange schon haben wir mit dem Gedanken gespielt, im Rahmen unserer Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement auch das Thema Ernährung auf die Agenda zu setzen. Zusammen mit Frau Homanner haben wir ein auf uns perfekt zugeschnittenes System entwickelt. Die ersten Workshops hierzu zeigen bereits, dass die Mitarbeiter sehr interessiert an diesem Thema sind. Frau Homanner versteht es in ihren Vorträgen perfekt, für alle verständlich einfache Leitlinien zu geben. Ohne moralischen Stempel werden Lösungsvorschläge für den Alltag angeboten. Wir freuen uns schon auf weiterführende Events mit ihr.“

 

Peter Kusel, Steuerberater